Paul-Flechsig-Institut für Hirnforschung
 Universitätsmedizin Leipzig

Prof. Dr. Wolfgang Härtig

Studium/Promotion

09/1978-08/1983: Studium der Biochemie an der Sektion Biowissenschaften der Karl-Marx-Universität Leipzig

22. Juli 1983: Verleihung des Titels Diplom-Biochemiker (Sektion Biowissenschaften der Karl-Marx-Universität Leipzig)

27. Februar 1987:  Verteidigung der Doktorarbeit an der Sektion Biowissenschaften der Karl-Marx-Universität Leipzig; Promotion zum Dr. rer. nat., Titel der Doktorarbeit: Beiträge zur enzymatischen Peptidsynthese unter besonderer Berücksichtigung von Lösungsmitteleinflüssen auf trypsinkatalysierte Reaktionen (Betreuer: Prof. Dr. sc. Hans-Dieter Jakubke, Sektion Biowissenschaften der Karl-Marx-Universität Leipzig)

Habilitation

16. Juli 2003: Habilitation (Dr. rer. nat. habil.) an der Medizinischen Fakultät der Universität Leipzig; Titel der Habilitationsschrift:  Histochemische Typisierung von Neuronen im basalen Vorderhirn und im Kortex der Ratte mit Biotin-, Digoxigenin- und Fluorochrom-markierten Antikörpern und Lektinen

18.Oktober 2003: Verleihung des Titels Privatdozent (PD) durch die Universität Leipzig; Lehrbefugnis für das Fach Zelluläre Neurowissenschaften

seit 7. Oktober 2009: außerplanmäßiger Professor

Am Paul-Flechsig-Institut seit

Oktober 1986: Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Paul-Flechsig-Institut für Hirnforschung der Karl-Marx-Universität Leipzig

seit 1994: Unbefristete Stelle als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Paul-Flechsig-Institut für Hirnforschung (Medizinische Fakultät der Universität Leipzig); mehr als 200 Publikationen

 
Letzte Änderung: 17.01.2017, 09:03 Uhr
Zurück zum Seitenanfang springen
Zurück zum Seitenanfang springen
Paul-Flechsig-Institut für Hirnforschung